Sonja Lukenda (The whitest cake alive) – verbindet mit Stuttgart Freundschaft und Heimat – obwohl sie keine gebürtige Stuttgarterin, sondern bei Waiblingen im Remstal geboren und aufgewachsen ist

Ich war immer mehr Stadt- als Landkind, auch wenn ich nicht sonderlich extrovertiert bin. Ich mag, dass ich mich jederzeit in den Trubel stürzen, mich aber auch schnell in ruhigere Ecken zurückziehen kann. Es hat mich schon immer in den Kessel gezogen. Zuerst wegen der Ausbildung, dann wegen dem Job und dann wegen dem Studium. Seit 10 Jahren ist hier meine Basis, mein Zuhause, meine Hood, hier fühle ich mich wohl, hier habe ich viele wichtige Menschen kennengelernt. Hier sind so viele Erinnerungen entstanden.

Entsprechend dem bereits gesagten bedeutet mir Stuttgart ziemlich viel. Ich bin emotional mit Stuttgart verknüpft. Es ist (nicht nur) für mich kreativer und Dreh- und Angelpunkt und bei weitem nicht so spießig wie oft behauptet wird.

Eines meiner absoluten Highlights ist der Zufall und die korrekte Sternkonstellation, denen ich zu verdanken habe, was ich – damals Foodbloggerin – heute hauptberuflich mache: als Redakteurin für ein Design Magazin meiner Kreativität und Liebe zum geschriebenen Wort nachgehen. Alles begann bei Feinkost Böhm… Für manche der Tempel des Stuttgarter Spießertums, aber ein Blick hinter die Kulissen lohnt sich immer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.