Henrik Brislow (MC Bruddaal) – Geboren und aufgewachsen in Schorndorf und seit seinem 21. Lebensjahr Stuttgarter

Henrik BrislowZog in die Heusteigstraße und studierte Kommunikationsdesign. Nach einem Ausflug über Kiel und Berlin bin ich wieder in Stuttgart gelandet. Mit Stuttgart verbinde ich die erste große Stadt in der man in Musik-, Skateboard- und anderen Läden coole Sachen kaufen konnte. Das fing an mit der Skatebox. Die ersten Clubs: Inner Rhythm, Red Dog, Radio Bar. Wir sind früher mit der S2 reingefahren und dann mit der ersten Bahn wieder heim. Ich habe die meisten Freunde in Stuttgart und kenne mich überall subber aus! Stuttgart ist meine Homebase. Ich kann in die Stadt gehen und treffe immer irgendjemand. Das einzige was mir hier als Schwede fehlt ist das Meer. Henrik Brislow Mein absolutes Highlight in Stuttgart war beim Releasekonzert von meinem Album Bollahits als alle im Club Zentral den Song „Du bisch mei Number One“ mitgesungen haben. Das ist echt cool, wenn wildfremde Menschen dein Lied mit Dir zusammen singen. Ansonsten gibt es noch ziemlich viele Highlights die ich kaum aufzählen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.