Kristijan Matić – Stuttgarter seit 1998 – Darüber, was ihm Stuttgart bedeutet

Stuttgart and me: Ich bin 1998 nach Stuttgart gekommen, um mein Modedesign-Studium zu beenden, das ich Bielefeld begonnen hatte. In dieser Zeit sind einige meiner engsten Freunde nach Berlin gezogen, und so hatte ich keine Lust mehr auf Bielefeld und im Nachhinein betrachtet bin ich sehr froh, dass ich nach Stuttgart kam. Hier gab es einfach nicht soviel Partys wie in Berlin und so hatte ich mehr Zeit mich um Job und Studium zu kümmern. Ich wage zu bezweifeln, dass ich in Berlin jemals eine feste Arbeitsstelle angetreten hätte (#partyboy).

In den letzten Jahren hat sich Stuttgart in vielen Bereich positiv verändert; der konservative Mief der noch in den 1990er-Jahren zu spüren war, ist fast schon ganz weg.

Mein persönliches Highlight war die Eröffnung der Fluxus – Temporary Concept Mall – endlich mal Kaffee auf dem Weg vom und zum Fotostudio oder einfach zwischendurch. Das baldige Ende gefällt mir allerdings GAR NICHT!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.